17. Januar 2017

Bla Bla Bland

Kino | »La La Land« von Damien Chazelle (2016)

»An homage? Not exactly. We just stole the idea outright.« (Tony in »Stardust Memories«) Auch wer nie zuvor ein Kinomusical gesehen hat, wer die filmische Konzeption, Personen der Handlung gelegentlich singen und/oder tanzen zu lassen, für einen kreativen Einfall hält, wird nicht umhin können, die außerordentliche Schlichtheit der von Damien Chazelle dargebotenen bonbonbunten L.A.-Story zu bemerken: pianist (hollow: Ryan Gosling) meets actress (enchanting: Emma Stone), pianist loses actress, pianist opens club, actress makes it to the top ... well. Seit es Kinomusicals gibt (also seit Erfindung des Tonfilms), ist das Unterhaltungsgewerbe ein bevorzugtes Thema des Genres, angefangen von den »Broadway Melodies« der 1930er Jahre, über Klassiker wie Kelly/Donens »Singin’ in the Rain« oder Minnellis »The Band Wagon«, bis hin zu Scorseses New-Hollywood-Glanzstück »New York, New York«, das fulminant von den Höhen und Tiefen einer Künstler-Ehe erzählt. Chazelle exploitiert unbefangen all diese Quellen (und bedient sich außerdem großzügig bei Jacques Demy), ohne allerdings »La La Land« (bei aller technischen Befähigung) einen individuellen künstlerischen Ausdruck verleihen oder dem Schauplatz Los Angeles originelle Facetten abgewinnen zu können. Zum Eindruck faden Kopistentums trägt nicht unwesentlich ein Score bei, der über weite Strecken so klingt, als hätte der Komponist den Papierkorb von Michel Legrand geplündert.

4. Januar 2017

Wirklich schon wieder ein Jahr?

2016: 10 gute Filme

Girl meets mop: »Joy« (David O. Russell)
Boys meet money: »The Big Short« (Adam McKay)
Girl meets plumber: »Brooklyn« (John Crowley)
Director meets movies: »Verfluchte Liebe deutscher Film« (Dominik Graf)
Bunny meets fox: »Zootopia« (Byron Howard & Rich Moore)
Child meets world: »Room« (Lenny Abrahamson)
Boy meets himself: »Remainder« (Omer Fast)
Boy meets boy »Nice Guys« (Shane Black)
Boy meets words: »Paterson« (Jim Jarmusch)
Ladies meet gentlemen: »Love & Friendship« (Whit Stillman)

Und: 5 erstmals gesehene gute Filme von früher

Boy meets past: »La lune dans le caniveau« (Jean-Jacques Beineix, 1983)
Blacketeer meets fate: »Schwarzer Kies« (Helmut Käutner, 1961)
Crook meets wiseguys: »Charley Varrick« (Don Siegel, 1973)
Phantom meets shadows: »Nuits rouges« (Georges Franju, 1974)
Filmmaker meets bust: »Der Stand der Dinge« (Wim Wenders, 1982)